Seite auswählen
Ärzteverbände fordern geschlossen: Schluss mit den Betrugsvorwürfen!

Ärzteverbände fordern geschlossen: Schluss mit den Betrugsvorwürfen!

Im Zuge der anstehenden Reform des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) wird über die Versuche einiger Krankenkassen diskutiert, durch Manipulationen der Kodierungen höhere Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds zu erhalten. In diesem Zusammenhang sind einzelne Kassenvertreter wiederholt an Politik und Öffentlichkeit herangetreten und haben versucht, die gegen sie erhobenen Vorwürfe auf die Ärzteschaft abzulenken. Dagegen wehren sich große Ärzteverbände – auch MEDI GENO Deutschland.

mehr lesen
Baumgärtner: Protest gegen das TSVG

Baumgärtner: Protest gegen das TSVG

„Die Politik behandelt uns immer mehr nach Gutsherrenart, deswegen müssten wir uns wehren und unsere Praxen eigentlich wochenlang schließen“, sagt MEDI GENO Deutschland-Chef Dr. Werner Baumgärtner mit Blick auf den Protesttag der Ärzteschaft am 23. Januar gegen das TSVG.

mehr lesen
Smetak: Facharztverträge bewirken Entbudgetierung und Patientensteuerung

Smetak: Facharztverträge bewirken Entbudgetierung und Patientensteuerung

Neben dem MEDI Verbund macht sich auch der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK) für Facharztverträge nach § 73c bzw. §140a SGB V stark: Dr. Norbert Smetak, BNK-Chef und stellvertretender Vorsitzender von MEDI Baden-Württemberg, erklärt in einem offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, dass diese Verträge die Patientenversorgung verbessern und ohne Budgets auskommen.

mehr lesen
„Die Nachwuchsförderung liegt mir besonders am Herzen“

„Die Nachwuchsförderung liegt mir besonders am Herzen“

Dr. Bernd Prieshof ist Facharzt für Gynäkologie in Ravensburg und Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands von MEDI Baden-Württemberg. Er ist davon überzeugt, dass die Themen Patientensteuerung und Versorgungsstrukturen die niedergelassene Ärzteschaft noch vor große Herausforderungen stellen werden. Nun kandidiert der 49-Jährige auf der Liste „Gemeinsame Zukunft“ für die Ärztekammerwahl in Baden-Württemberg.

mehr lesen
„Mehr konstruktives Miteinander“

„Mehr konstruktives Miteinander“

Dr. Daniela Ibach, Fachärztin für Allgemeinmedizin in Filderstadt, ist überzeugt, dass Kammerarbeit einen Dialog über Fachgrenzen und Institutionen hinaus ermöglicht . Die Kammerarbeit ist ihr nicht fremd, sie war sogar schon Delegierte im Deutschen Ärztetag. Jetzt kandidiert Daniela Ibach auf der Liste „Gemeinsame Zukunft“ für die Ärztekammerwahl in Baden-Württemberg.

mehr lesen
“Grabenkämpfe schwächen uns nur”

“Grabenkämpfe schwächen uns nur”

Vor 18 Jahren hat Dr. Karsten Braun seine ärztliche Laufbahn in der orthopädischen Praxis seiner Eltern begonnen. Mittlerweile arbeitet er zusammen mit seiner Frau Andrea, die ebenfalls Orthopädin ist, und zwei weiteren Kollegen in einer fachübergreifenden Gemeinschaftspraxis. Die Praxis nimmt auch am Orthopädievertrag teil. Nun kandidiert der 50-jährige MEDI-Arzt auf der Liste „Gemeinsame Zukunft“ für die Ärztekammerwahl in Baden-Württemberg.

mehr lesen
„Wir stehen vor einem großen Wandel“

„Wir stehen vor einem großen Wandel“

Die Arbeit als Landarzt ist Dr. Wolfgang von Meißner nicht fremd. In Baiersbronn im Schwarzwald ist der 40-jährige Facharzt für Allgemeinmedizin bei den „Hausärzten am Spritzenhaus“ tätig. Gemeinsam mit anderen MEDI-Ärzten ist er Gründer und Gesellschafter des MEDI-MVZ „Ärzte am Reichenbach“ im benachbarten Ortsteil Klosterreichenbach. Das MVZ arbeitet nach dem MEDI-Konzept „Arztpraxen 2020“, ist also in der Hand freiberuflicher Ärzte. Nun kandidiert von Meißner für die Ärztekammerwahl in Baden-Württemberg auf der Liste „Gemeinsame Zukunft“.

mehr lesen
„Mitentscheiden, was aus unserem Beruf wird“

„Mitentscheiden, was aus unserem Beruf wird“

Mit 29 Jahren ist Verena Miller eine der jüngsten MEDI-Kandidatinnen auf der Liste „Gemeinsame Zukunft“ für die Ärztekammerwahl im Südwesten. Über sich selbst sagt sie: „Ich bin eine Anfängerin in der Medizin, aber nicht zu jung, um mitzudenken.“ Die junge Stuttgarterin arbeitet derzeit im Marienhospital und möchte Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie werden.

mehr lesen